Full text: Privatnützige oder gemeinnützige Zweckausrichtung einer liechtensteinischen Stiftung und deren Auswirkungen auf die Foundation Governance

Foundation Governance bei privatnützigen und gemeinnützigen Stiftungen 
Abstract 
Liechtenstein und Stiftungsrecht — diese beiden Begriffe werden häufig miteinander 1n Verbindung ge- 
bracht, besitzt doch Liechtenstein im Verhältnis zu seiner Einwohnerzahl eine der höchsten Dichten an 
Stiftungen weltweit. Um sich im Wettbewerb zwischen den Stiftungsrechtsordnungen behaupten zu 
können, hat der liechtensteinische Gesetzgeber die Totalrevision des Stiftungsrechts forciert, welches 
am 01.04.2009 in Kraft getreten ist.! Durch die Reform sollten die traditionellen Besonderheiten des 
liechtensteinischen Stiftungsrechts bewahrt, gleichzeitig jedoch Rechtsunsicherheiten beseitigt und mo- 
derne Kontrollmechanismen geschaffen werden.? Neben der Stärkung der Verantwortung des Stifters 
wurde auch die Aufsicht über Stiftungen neu reglementiert. So wurde in Ergänzung der internen Auf- 
sicht durch die Stiftungsbeteiligten im Sinne einer externen Foundation Governance eine staatliche Auf- 
sichtsbehörde geschaffen. 
Nur gemeinnützige Stiftungen unterliegen von Gesetzes wegen der Aufsicht durch die beim Amt für 
Justiz eingerichtete Stiftungsaufsichtsbehörde. Bei der privatnützigen Stiftung basiert die Stiftungsauf- 
sicht insbesondere auf den Begünstigten als interne Kontrollorgane. Die betreffenden gesetzlichen Vor- 
schriften sind vielfach nur dispositiv, was bedeutet, dass die Governance-Strukturen rechtsgeschäftlich 
angepasst werden kónnen.? 
Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der Frage auseinander, welche Arten der Stiftungsaufsicht das 
liechtensteinische Stiftungsrecht vorsieht, mit den Móglichkeiten eines Governance-Wechsels innerhalb 
des Lebenszyklus einer Stiftung und welche Auswirkungen die Anderung eines privatniitzigen Stif- 
tungszwecks zu einem gemeinnützigen Süftungszweck auf die Foundation Governance insgesamt mit 
sich bringt. 
  
1 Gesetz vom 26.06.2008 über die Abánderung des Personen- und Gesellschaftsrechts, LGBI. 2008/220. 
2 Jakob, Die liechtensteinische Familienstiftung im Blick auslándischer Rechtsprechung, IPRax 2012, 451. 
3 Schurr, Die Foundation Governance als Schlüsselelement im Wettbewerb der Stiftungsrechtsordnungen, PSR 2010, 66.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.