Full text: Privatnützige oder gemeinnützige Zweckausrichtung einer liechtensteinischen Stiftung und deren Auswirkungen auf die Foundation Governance

Foundation Governance bei privatnützigen und gemeinnützigen Stiftungen 
Inhaltsverzeichnis 
1. Einführung 1 
2. Errichtung einer liechtensteinischen Stiftung 3 
2. Stiftungszweck 3 
2.2 Entstehung einer privatnützigen Stiftung — Anmeldung oder Eintragung 5 
2.3 Entstehung einer gemeinnützigen Stiftung — Eintragung ins Handelsregister 6 
3. Foundation Governance 7 
4. Interne Foundation Governance 8 
4.1  Begünstigte 9 
4.1.1 Informations- und Auskunftsrechte der Begünstigten ............. sss sen serre enr ensre 9 
4.11.1 . Begünstigtengruppen .......isssssssssse RH In em enne ere 10 
4.112 Einsichtsrecht in Gescháftsbücher und Papiere... encre 13 
4.1.2 Einschränkungen des Informations- und Auskunftsrechts der Begünstigten 14 
4.1.2.1 „Soweit es seine Rechte betrifft™ EEE EEE 14 
4.12.2 Sachliche Einschränkung ee ne 14 
4.12.3 Zeitliche Einschränkung «see sss nme 15 
4.1.2.4 Einrichtung eines Kontrollorgans ‚EEE 16 
4.1.2.5  Freiwillige Unterstellung unter Stiftungsaufsicht .............................................. 18 
4.1.2.6  Widerrufsrecht des Stifters EEE RRERRER RER RERRER RER 18 
4.1.3 Anrufung des Gerichts ee eene eene eene 20 
4.2 Stifter 20 
4.3 Organe der Stiftung 21 
4.3.1 Stiftungsrat... EEE RER eee een eee eee eee eee eee ee 21 
4.3.2 Revisionsstelle ……….…...….......rirrerrssrrrs raser rar re raser ares an ra near rare esse eee ere 21 
5. Externe Foundation Governance 22 
5.1 Stiftungsaufsichtsbehärde 23 
5.1.1 Beaufsichtigung von gemeinnützigen und privatnützigen Stiftungen... 23 
5.1.2 Rechtmássigkeitskontrolle und Verháltnismássigkeit .................. sse 24 
i
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.