DIE LIECHTENSTEINISCHE GMBH HOCHSCHULE LIECHTENSTEIN Schweiz führte eine inhaltlich ähnliche Bestimmung oft zu Problemen”. Aber auch inhaltlich ist dieses Haftungsmodell nicht befriedigend. Auf- grund dieses Modells kann beispielsweise ein Gesellschafter für das gesamte Stammkapital von beispielsweise CHF 200'000.- haften, obwohl dieser Gesellschafter nur einen Stammanteil von CHF 1'000.- gezeichnet hat??, Meiner Ansicht nach gibt es viele Gesellschafter, die sich dieses Risi- kos nicht bewusst sind. M.E. ist diese subsidiáre, persónliche Haftung zu beseitigen, wie dies in der Schweiz bereits gemacht wurde und die Schweizer Lósung vorzuzie- hen. In der Schweiz ist das Kapital nunmehr vollstándig einzuzahlen und gemáss Art. 794 OR haftet für Verbindlichkeiten der Gesellschaft nur das Gesellschaftsvermógen?!, 2.7 Die Kapitalveränderung Die Vorschriften zur Erhôhung und Herabsetzung des Stammkapitals fin- den sich in den Art. 420 - 422 PGR. 2.7.1 Die Erhôhung des Kapitals Bei der GmbH ist eine Erhöhung des Stammkapitals möglich und bedarf der öffentlichen Beurkundung der Übernahme jeder auf das erhöhte Kapi- tal zu leistenden Stammeinlage durch Gesellschafter oder Dritte. Im Falle, dass Dritte einen Anteil übernehmen, muss in der óffentlichen Urkunde der Beitritt zur Gesellschaft nach Massgabe der Statuten erklárt werden 79 MEIER-HAYOZ/FORSTMOSER, 490. 80 Vgl. Botschaft 2001, 3193 f. 81 MEIER-HAYOz/FORSTMOSER, 497. 45